Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Urlaub, eine wunderbare Zeit, die kaum beworben werden muss, da sie aus sich selbst heraus herrlich ist. Ich komme gerade aus einer Woche Urlaub zurück, in der die Natur, die Berge, sogar der Regen meine Seele genährt haben. Bis ich ins Kloster kam, kannte ich Urlaub nicht; mein erster war mit etwa 18 Jahren, und mein erstes Meer-Erlebnis hatte ich mit 22-23 Jahren. Das späte Erleben hat es besonders intensiv gemacht.

Urlaub verstand ich stets auch als spirituelle Erholung, nicht als Partyzeit oder touristisches Abhaken von Sehenswürdigkeiten. Mein Fokus lag auf tiefgreifender Erholung und seelischer Bereicherung, um gestärkt in den Alltag zurückzukehren. 

Ein inspirierendes Video von Rupert Sheldrake brachte mich auf den Gedanken, modernes Reisen als säkulare Form des Pilgerns zu sehen. Pilgern und Reisen haben spirituelle Wurzeln, und diesen Gedanken möchte ich vertiefen: auch bei einem Mallorca-Urlaub spirituelle Orte aufsuchen, besondere Plätze, die oft nicht im Reiseführer stehen, sondern durch Recherche entdeckt werden müssen. 

Ich erinnere mich an Andalusien, wo mich eine Freundin zu besonderen Quellen brachte—ein tief erfrischendes Erlebnis. Solche Kraftplätze und kleine Kirchen in den Bergen, Orte, wo Gebet und Spiritualität spürbar sind, können den Urlaub spirituell bereichern. Auch stille Momente in der Ferienwohnung, abseits vom Trubel, wo ich meditiere oder einfach in Stille verharre, tun meiner Seele gut.

Meine Ermutigung für dich: Den Urlaub spirituell betrachten und nutzen, um der Seele Raum und Nahrung zu geben—neben körperlicher Erholung und geistigem Input durch Museen und Co. Ich wünsche dir einen schönen, tiefen und spirituellen Urlaub, wenn er noch ansteht. Mach's gut und sei gesegnet.

David Damberg


das könnte Dich auch interessieren:

Schluss mit Bescheidenheit!

Schluss mit Bescheidenheit!

Kommentare

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere unseren Klosterbrief!

Der Klosterbrief kommt zweimal im Monat heraus und infromiert über unsere Klostergemeinschaft, unsere Veranstaltungen, Gottesdienste und gibt Impulse zum spirituellen Leben.
Datenschutzerklärung

>