Genießen
Kommentare 1

Neues aus der Klosterküche: gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln

Für mich sind gebrannte Mandeln eine wunderbare Erinnerung an meine Kindheit. Wenn im mittelalterlichen Soest nach Allerheiligen die so genannte Allerheiligen-Kirmes beginnt, dann duftet die Stadt süß nach den gebrannten Mandeln. Und meine Geschwister haben mir manchmal ein kleines Tütchen mitgebracht. Der leicht zimtige Geschmack war dann schon ein Vorbote der Adventszeit mit seinen Plätzchen, Kuchen und Gerüchen.

Nun wohne ich in Hannover – auf Kirmes kann ich in der Regel verzichten, ungern aber auf gebrannte Mandeln. So habe ich mich auf die Suche nach einem einfachen Rezept gemacht. Und gefunden. Hier möchte ich es vorstellen und sehr empfehlen:

Zutaten:

200 g ganze Mandeln
4 EL Zucker (ich nehme braunen Zucker)
21/2 EL Wasser
1 TL Zimt

Zunächst werden Zucker, Wasser und Zimt in eine mikrowellengeeignete Schüssel gegeben und eine Minute bei 600 Watt in der Mikrowelle erhitzt.

Anschließend Mandeln hinzugeben und alles gut umrühren.
Dann die Schüssel für 2 Minuten bei 600 Watt erneut in die Mikrowelle geben und anschließend wieder umrühren.
Danach ein letztes Mal alles in die Mikrowelle geben, wieder bei 600 Watt für zwei Minuten.
Dann die Mandeln auf Backpapier schütten und verstreichen, so dass möglichst wenige Mandeln aneinander kleben.

So richtig schmecken sie erst, wenn sie ganz erkaltet sind. Es lohnt sich also noch etwas zu warten.
Ich sage: Guten Appetit!

Bruder David

1 Kommentare

  1. Avatar
    Corinna Stahr sagt

    Danke für das leckere Rezept.

    Bitte welche für mich über lassen…

    ich krireg Hunger :O)

    LG Corinna Stahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.