Allgemein, David, Genießen
Kommentare 2

Reissalat mit Cashewnüssen

Dieser leckere Reissalat gehört mit zu meinen Favoriten. Er ist recht einfach herzustellen, man kann Reste von Reis gut damit verwerten, er schmeckt sehr lecker und kann gut für unterwegs als vollwertige Mahlzeit mitgenommen werden.

Zutaten

1 beutel Reis
1 rote Paprika
1 – 2 Tassen Cashewnüsse
1 Tüte Mandelblättchen
1 Tasse Rosinen oder Sultaninen
3 kleine Zwiebeln
1 Zitrone
Öl
5 Esslöffel Sojasauce
Agavendicksaft
1 – 2 Knoblauchzehen

Zubereitung

Reis nach Packungsbeilage kochen und erkalten lassen. Damit er später nicht pappt, kann man etwas Öl oder Butter unterziehen.
Paprika in Würfel schneiden.
Cashewkerne unter fließendem Wasser durchspülen und mit Küchentücher trocknen.
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten (am besten die ganze Zeit die Mandeln umrühren).
Die Zitrone pressen und auf 1/8 l Flüssigkeit mit neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl) auffüllen. Dann den Knoblauch pressen. Die Zwiebeln in Würfel schneiden und zusammen mit der Sojasauce und allen anderen Zutaten zu dem Reis geben.
Danach mit Agavendicksaft und ggf. mehr Sojasauce abschmecken.
Den Salat gut umrühren und eine Stunde ziehen lassen.

Lass es Dir schmecken!

0/5 (0 Reviews)

2 Kommentare

  1. Avatar
    Maria Uhde-Müller sagt

    Lieber Klosterküchen-Koch :o),

    mmmhhh, das Reissalat-Rezept liest sich sehr gut; ich werde es ausprobieren und berichten :o).

    Mit herzlichen Grüßen aus dem südlichen Hannover
    Maria Uhde-Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme ihr zu.