03/04/2016

Unser Musiker am Sonntag: Luca Segger

Luca Segger, unser Sänger für den Ite-missa-est-Gottesdienst am kommenden Sonntag, antwortet auf unseren Fragebogen.
Wir haben zwar kein Bild von ihm – aber ein Besuch am Sonntag kann Abhhilfe schaffen! 😉

Wie bist du zur Musik gekommen?

Musik hat in meiner Familie schon immer eine große Rolle gespielt. Meine Eltern sind beide sehr musikalisch und ich habe bereits mit fünf Jahren ersten Musikunterricht gehabt. Mit neun Jahren fing ich dann im Knabenchor und mit der Querflöte an.

Wer hat dich musikalisch am meisten beeinflusst?

Zum einen meine Eltern, von denen ich auch jetzt noch viel Feedback bekomme. Aber auch das Singen im Knabenchor hatte einen großen Einfluss.

Was bedeutet es für Dich, in einer Kirche und insbesondere in unserer Hauskirche zu singen?

Ich habe mich in Kirchen schon immer wohl und zuhause gefühlt und war auch für viele Jahre Messdiener.
Das singen in der Hauskirche ist für mich etwas ganz besonderes, weil ich mit ihr schöne Erinnerungen verbinde und ich die Intimität des Raumes sehr schätze.

Bruder David

das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere unseren Klosterbrief!

Der Klosterbrief kommt zweimal im Monat heraus und infromiert über unsere Klostergemeinschaft, unsere Veranstaltungen, Gottesdienste und gibt Impulse zum spirituellen Leben.
Datenschutzerklärung

>