Leben
Schreibe einen Kommentar

Ist Dinkel gesund?

wikimedia.org/Serife Gerenschier

Keine Frage: Dinkel ist ein echtes Kult-Getreide. Aus meiner Kindheit weiß ich noch, dass lediglich Hafer, Weizen und Gerste angebaut wurden. Ganz selten gab es noch Felder mit Roggen. Da der Halm aber zu groß wurde, hat man ihn wie es hieß “klein gespritzt”, also chemisch das Wachstum unterbunden. Von Dinkel war nie die Rede!
Hildegard von Bingen hat ja bekanntlich auf Dinkel geschworen. Sie schreibt:

“Dinkel ist das beste Getreide, fettig und kraftvoll und leichter verträglich als alle anderen Körner. Es verschafft dem, der es isst, ein rechtes Fleisch und bereitet ihm gutes Blut. Die Seele des Menschen macht er froh und voll Heiterkeit. Und wie immer zubereitet man ihn isst, sei es als Brot, sei es als andere Speise, ist er gut und lieblich und süß.”
Ist Dinkel gesund, so gesund, wie Hildegard es behauptet? Bisher gibt es keine wissenschaftlichen Belege dafür. Es handelt sich aber beim Dinkel um ein 10.000 Jahre altes Getreide, ein so genanntes Urgetreide, dass sich in seinen wesentlichen Bestandteilen so gehalten hat und nicht gekreuzt wurde. Viele Allergiker schwören daher auf Dinkel und vertragen es besser.
Gegenüber Weizen hat Dinkel höherwertiges Eiweiß, mehr Vitamine und mehr Mineralstoffe. Daneben beinhaltet es einen hohen Anteil an Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren.

Hier ein kleiner Film, der einiges über Dinkel mitteilen kann (einfach auf Bild klicken):

Dinkel
Aber jetzt genug geschrieben: Wie wäre es mal mit einem selbstgebackenen Dinkelbrot?

Zutaten
1 Brot
500g Dinkelvollkornmehl
1 Pck. Backhefe
3 TL Meersalz
4 EL Sonnenblumenkerne
4 EL Kürbiskerne
4 EL Leinsamen
4 EL Sesam
1 EL Waldhonig/Agavendicksaft
500 ml lauwarmes Wasser
Zubereitung
Mehl, Hefe, Salz und Saaten mischen. Honig im lauwarmen Wasser auflösen und über das Mehl gießen. Alle Zutaten gut vermengen und etwa 10 min zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und in den 70°C warmen Backofen stellen. Teig 45 min lang gehen lassen, dann die Temperatur auf 220°C erhöhen und das Brot 60 min fertig backen.
Vielen Dank Alnatura für das schöne Rezept.
Und Dir: Guten Appetit!
Achso, wenn Du noch etwas beizutragen hast zu Dinkel, seiner Wirkung oder einfach ein gutes Rezept: gleich direkt in den Kommentar schreiben.

0/5 (0 Reviews)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme ihr zu.