Karl-Leo, Leben
Kommentare 1

Ein gutes Gefühl im Bauch

Ein gutes Gefühl im Bauch

Ein gutes Gefühl im Bauch

Mit Schmunzeln denke ich gerne an eine kleine Begebenheit zurück, als eine Gruppe aus dem benachbarten Kindergarten in der Cella zu Besuch war. Zum Abschied fragte mich ein kleiner Junge, der noch neu im Kindergarten war: „Hast Du auch ein Baby im Bauch?“. Die beiden daneben-stehenden Erzieherinnen konnten ihr Schmunzeln nur mühsam unterdrücken und auch ich habe diesen schönen Satz nicht vergessen. Da war in der Familie wohl Nachwuchs in Sicht und der Junge hatte beobachtet, wie ich liebevoll meine Hand auf meinem Bauch liegen hatte, was ich manchmal einfach gerne tue.

Von einem Waschbrettbauch bin ich meilenweit entfernt. Bei mir gibt es eher die liebevollen Rundungen, die den Jungen tatsächlich und auch ganz berechtigt an eine Schwangerschaft erinnern, auch wenn die Ursachen für meine Rundungen natürlich ganz woanders liegen. Das habe ich dem Jungen dann ganz freundlich erklärt und nach einem „ach so“ war die Sache für ihn dann auch erledigt.

Ein angespannter Bauch macht schnell auch Bauchschmerzen

Seitdem denke ich häufiger über das gute Bauchgefühl nach – das Wohlgefühl mit dem eigenen Bauch. Ich erlebe in der Praxis Menschen mit einem angespannten Bauch, Menschen die beständig ihrem Bauch einziehen, damit nur ja keine Rundung zu sehen ist, Menschen die regelmäßig Druckschmerzen oder Grummeln im Bauch haben. Ich erkläre ihnen dann, wie wichtig es für die Atmung und das Wohlbefinden ist, wenn der Bauch auch locker sein darf. Manchem muss ich von kräftigem Bauchmuskeltraining abraten, wenn dadurch die Stimme schlechter geworden ist.

Gleichzeitig reden wir in unserer Sprache auch von Bauchgefühl, wenn es um intuitive Entscheidungen geht, um Entscheidungen, wo wir innerhalb von Hundertsteln einer Sekunde abschätzen müssen, was für uns gut oder gefährlich ist.

Entscheidungen aus dem Bauch

Im menschlichen Miteinander brauchen wir in besonderer Weise diese Intuition, um automatisch, schnell und mühelos Entscheidungen zu treffen: Drücke ich bei einer gelben Ampel noch aufs Gas oder trete ich auf die Bremse? Im Zweifelsfall kann diese schnelle Entscheidung im Straßenverkehr Auswirkungen auf meine Gesundheit, vielleicht sogar auf mein Leben haben. Aber in kürzester Zeit ist die Entscheidung getroffen. Normalerweise ist das gut so, denn die vielen Entscheidungen, die ich an einem Tag zu treffen habe, könnte ich alle gar nicht treffen, wenn ich jede Entscheidung gut und bewusst abwägen wollte.

Hat das intuitive Bauchgefühl etwas mit dem grummelnden Bauchgefühl zu tun? Hat die gute Intuition in der Entscheidung etwas zu tun mit dem lockeren Bauch? Wissenschaftlich ist man hier ganz schnell auf dem Glatteis. Und doch beobachte ich auch Parallelen. Häufiger arbeite ich in der Praxis mit verschiedenen Übungen an der Entspannung des Bauches.

Ein entspannter Bauch macht fröhlicher

Am stärksten wirkt eigentlich immer das Auflegen einer Hand auf den Bauch. Die meisten sind völlig überrascht, dass sie mit ihren eigenen Händen ihren Bauch deutlich entspannen können. Wenn das Vertrauen groß genug ist, dass sogar ein anderer die Hände auf dem Bauch legen darf, ist die Entspannung bei vielen noch größer.

Besonders nach einer Entspannungsarbeit im Bereich des Bauches gehen meine Patienten oft deutlich fröhlicher wieder aus der Behandlung, als sie gekommen sind. Der körperlich entspannte Bauch gibt auch den intuitiven Entscheidungen mehr Freiheit und Wohlgefühl.

Hast du schon einmal versucht, Deinen Bauch mit Deinen Händen selbst zu entspannen? Und was hilft Dir, nach einem Grummeln wieder ins „gute Gefühl im Bauch“ zurückzufinden?

Ich freue mich wieder, von Dir zu lesen, wie es Dir mit Deinem „Bauchgefühl“ und Deinem  „Gefühl im Bauch“ geht.

Bruder Karl-Leo

Bruder Karl-Leo

1 Kommentare

  1. Helga sagt

    Danke, auch für das wunderbar entspannende und ansprechende Foto zum Thema…
    Wie intensiv die lieben Kleinen ihre Umgebung betrachten und alles was sie bewegt ungebremst aussprechen… Kindermund zeigt unverblühmte Ehrlichkeit und manchmal auch Tiefsinnigkeit, die verblüfft.
    Netter Einstieg in das Thema Bauchgefühl.
    Ein angespannter Bauch trägt tatsächlich nicht zum Wohlgefühl bei, je lockerer er ist und je bewusster und tiefer dazu die Atmung, desto besser gelingt es, aus eigener Erfahrung, gut bei Stimme zu sein.
    Grummeln im Bauch kann gut mit Handauflegen gelindert werden. Vor allem bei Babys kann man beobachten, dass die beruhigende mütterliche Hand Wunder bewirkt
    Um auf den Bauch hören zu können, ist es sicher von Vorteil, die eigene Körperwahrnehmung zu trainieren. Nur so lassen sich die positiven oder negativen Signale deuten, die es erleichtern, intuitiv zu handeln.
    Tun oder Nichttun einer Entscheidung überlasse ich meistens meinem Bauchgefühl und vertraue diesem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.