Genießen
Schreibe einen Kommentar

Aus der Klosterküche: Chinakohlsalat asiatisch

Chinakohlsalat asiatisch

Chinakohlsalat asiatisch

Ich finde Chinakohl ja etwas langweilig – so wie Eisbergsalat. Es ist zwar ein günstiges Gemüse, aber hat wenig Eigengeschmack. Daher braucht diese Salatsorte ein kräftiges Dressing. Zusammen mit den Mi-Nudeln, die ich bisher nur aus Suppen kannte und dem Dressing aus Sojasoße wir daraus ein sehr schmackhafter Salat. Den kann man auch gut für eine größere Gruppe machen. Ich bin auf Deine Reaktion gespannt.

Zutaten

1 Chinakohl
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Pck. Mi-Nudeln
100 g gehobelte Mandeln
50 g Butter
1 Tasse Zucker
3/4 Tasse Öl
1/2 Tasse Sojasauce
1/2 Tasse weißer Essig
1 Paprikaschote für die Verziehung

Zubereitung

Den Chinakohl in feine Streifchen schneiden, Zwiebeln mit Grün in Scheiben schneiden. Mi-Nudeln auseinander brechen und in Wasser 5 Minuten gar kochen, anschließend abkühlen lassen.
Nach dem Erkalten der Nudeln diese zusammen mit den Mandeln in der heißen Butter anbraten, bis alles schön goldbraun ist. Abkühlen lassen.

Ein Dressing aus Zucker, Öl, Sojasauce und Essig herstellen. Gut schütteln. Jetzt alle Zutaten gut vermischen und noch ca. 15 Minuten durchziehen lassen. Es empfiehlt sich, das Durchziehen nicht zu lange zu machen, da ansonsten der Geschmack schwächer wird.
Anschließend mit der Paprika den Salat garnieren.

Danke kkleipzig von chefkoch.de für die Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.